Newsletter Dezember 2017

Neues von der Energieagentur

Sehr geehrte Mitglieder und Freunde der Energieagentur Region Göttingen,

mit diesem Dezember-Newsletter läuten wir das Jahresende ein. Ein spannendes und sehr bewegtes Jahr geht für die Energieagentur zu Ende.

So freuen wir uns, dass pünktlich zum 1. Dezember der Förderbescheid für unser 2. Unternehmensnetzwerk Energieeffizienz eingetroffen ist. Die 11 Unternehmen treffen sich dieser Tage zum ersten Mal. Da wir 15 kleine und mittlere Unternehmen über 3 Jahre im Rahmen dieses Projektes betreuen dürfen, können gern noch Interessenten dazukommen.

Noch bis Ende der Woche - bis zum 8.12. - können unsere Heizungsvisiten in Anspruch genommen werden. Die bisherige Resonanz ist wunderbar, denn knapp 200 Hauseigentümer und Hauseigentümerinnen haben sich unabhängig und neutral beraten lassen.

In der kommenden Woche wollen wir auf unserer jährlichen Pressekonferenz von unseren Aktivitäten berichten. Den dazugehörigen Jahresbericht erhalten Sie dann im kommenden Jahr.

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Adventszeit

Doreen Fragel
Geschäftsführerin der Energieagentur Region Göttingen e.V.

 

Ausblick Dezember 2017

Neue Mitarbeiterin für das zweite Energieeffizienznetzwerk!

Am 1.12. hat unsere neue Kollegin Julia Mayer bei der Energieagentur mit ihrer Tätigkeit begonnen. Willkommen Julia! Sie stellt sich Ihnen persönlich vor:

Ich bin Julia Mayer und die Projektleiterin für das Unternehmensnetzwerk Energieeffizienz der Region Göttingen am Harz. Meine Aufgabe ist es, kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region Göttingen, die freiwillig an dem nun schon zweiten Energienetzwerk teilnehmen wollen, dabei zu begleiten und zu unterstützen, Maßnahmen bzw. Projekte zur Steigerung ihrer Energieeffizienz zu planen bzw. umzusetzen.

Heizungsvisite: Unabhängige und neutrale Beratungen bis 8.12.

Passend zum Herbstwetter bieten wir wieder unabhängige und neutrale Gebäudeenergieberatungen an, um insbesondere die Heizungen unter die Lupe zu nehmen. Unsere Heizungsvisite geht folgenden Fragen nach: Ist eine kostengünstige Optimierung Ihrer Heizungsanlage möglich (z.B. hydraulischer Abgleich)? Sie benötigen eine neue Heizung? Welche Kosten entstehen mit welcher Technik? Welche erneuerbaren Wärmequellen kommen in Frage? Noch bis 8.12. können Bürgerinnen und Bürger dieses Angebot nutzen, um gut durch den Winter zu kommen.

Bewerber gesucht für „Klimaschutz im Zentrum“

Mit fünf Themen geht das Projekt „Klimaschutz im Zentrum“ der Stadt Göttingen an den Start. Dabei möchte das Klimaschutzmanagement der Stadt gemeinsam mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren in der Göttinger Innenstadt Orte schaffen, an denen Klimaschutz für die Göttinger Bürgerschaft, aber auch für Gäste, sichtbar und erlebbar wird. Wir als Energieagentur unterstützen insbesondere „Baustein 1 - Sanierung“ und „Baustein 2 - Handel & Gastro“. Doch auch zu den anderen Bausteinen werden aktive Partner/innen gesucht, die bei der Umsetzung von eigenen Klimaschutz-Vorhaben intensiv und fachkundig unterstützt werden wollen.

 

 

16.-18.2.2018: Baumesse 2018 in der Lokhalle

Noch ist es ein bisschen hin, aber wir kündigen es gern als Ausblick für 2018 an. Wie im letzten Jahr werden wir vom 16.-18. Februar 2018 wieder das Vortragsprogramm der Baumesse Göttingen organisieren sowie mit einem Stand präsent sein.

Rückblick November 2017

Ein Wochenmarkt für Adelebsen?

Diese Frage wurde über 3.100 Haushalten im Flecken Adelebsen gestellt. Im Rahmen des Quartierskonzeptes, das im Laufe des Jahres in Adelebsen erstellt wurde, steht das Projekt „Feierabendmarkt“ für lokalen Konsum und verbesserte Nahversorgung. Über 270 Fragebögen kamen ausgefüllt zurück, das entspricht einer Quote von 8,5 %. Es stellte sich heraus, dass 97 % der Befragten ein Interesse daran haben, auf dem Markt einzukaufen. Ein Drittel der Befragten kauft momentan auf dem Markt in Bovenden oder Göttingen ein. Mehr als 60 % besucht zur Zeit keinen Wochenmarkt, weil ihnen z.B. die Entfernung zu groß ist. Bei der Auswahl des Markttages fand der Freitagnachmittag mit der bevorzugten Uhrzeit von 15-18 Uhr starke Zustimmung. Zur Zeit werden verschiedene Standorte untersucht, auch die Auswahl eines wöchentlichen Rahmenprogramms befindet sich noch in einer Konkretisierungsphase. Bis Mitte 2018 soll das fertige Konzept dann umgesetzt werden.

Klimamarkt in der Lokhalle am 29. und 30.11.

Unter dem Motto „Mit neuem Mut: Global denken, lokal handeln“ fand der 11. Netzwerk21Kongress am 29. und 30.11.2017 in der Lokhalle in Göttingen statt. Im Rahmen des Klimamarktes waren wir dort mit unserem Stand vertreten. Dabei kamen unsere neuen Exponate zu den Themen Heizung, Smart Home und Dämmung zum ersten Mal zum Einsatz. Das Quiz mit unserem Projekt „StromSpar-Check“ wurde sehr gut angenommen. Darüber hinaus gab es auf dem Netzwerk21Kongress Workshops und eine Strategiediskussion, in der Themen wie die Kunst der Vernetzung, kommunales Nachhaltigkeitsmanagement, sozial, faires Handeln vor Ort oder Lebensstilwandel diskutiert wurden. Vorab gab es bereits am 28. November ein Vorabendtreffen welches für 50 Leute Gelegenheit zum Kennenlernen und Netzwerken bot. Im Rahmen des Kongresses fand auch die Verleihung des Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreises ZeitzeicheN in der wunderschönen Paulinerkirche statt. Ein tolles Ambiente, um das vielfältige Klimaschutzengagement zu würdigen. Eine durch und durch gelungene Veranstaltung!

Göttingen, 23.11.2017: Vortragsabend „Nachhaltiges Bauen mit Holz“ gemeinsam mit dem 3N Kompetenzzentrum

Der Begriff der Nachhaltigkeit hat seinen Ursprung in der Forstwirtschaft und betrifft die Gesellschaft heute in allen Lebensbereichen. Holz steht beispielhaft für nachhaltiges Bauen und Sanieren. Dabei wird der Bauprozess nach umfassenden Qualitätskriterien optimiert und die Umweltauswirkungen werden über den gesamten Lebenszyklus betrachtet. So entsteht ein Mehrwert für das Gebäude und seine Nutzer. Rund 40 interessierte TeilnehmerInnen konnten sich am 23.11.2017 von guten Beispielen inspirieren lassen. Dazu gehörte u.a. die für den deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 nominierte Kindertagesstätte „Solarraupe“, welche als „Effizienzhaus Plus“ mehr Energie erzeugt als für ihre Nutzung benötigt wird. Unser Dank gilt auch der Firma Strohbau-Libo, die eine Holzrahmenwand mit Stroh als Anschauungsobjekt zur Verfügung gestellt hat.

Die Vortragsfolien finden Sie unter: www.earg.de/nachhaltiges-bauen

Stromspar-Check Aktionstag am 22.11.

Unsere Kollegin Ute Wetzel führte bei der Infoveranstaltung im Weststadtzentrum das Thema „Energiesparen im Haushalt – leicht gemacht mit den Stromspar-Checks” ein. Sie stellte heraus, dass mit dem kostenlosen „Stromspar-Check“ die Möglichkeit besteht, herauszufinden wo und wie man in der eigenen Wohnung Energie sparen könnte. Denn das lohnt sich – durchschnittlich sparen die beratenen Haushalte 71€ an Stromkosten im Jahr. Neben Tipps zum Energiesparen wies sie auf kostenlose Soforthilfen wie LED-Lampen und Steckerleisten hin – die nach Bedarf sofort montiert und in Betrieb genommen werden können. Als Zusatz gibt es noch einen 150 €-Gutschein für ein A+++-Kühlgerät.

Aktion auf dem Marktplatz: Wir werben für den Klimaschutz am 18.11.

Gemeinsam mit zwei Mitgliedern der Energieagentur, Vertretern des Klimaschutzbeirates und den Klimaschutzmanagerinnen haben wir am Samstag, 18.11., mit einer Überraschungsaktion in der Göttinger Innenstadt für die Klimaschutz-Tage geworben. Wir bedanken uns ausdrücklich bei der Fa. Diedrich aus Rüdershausen und der Fa. Grünewald aus Scheden, die mit einer Holzrahmenwand und beispielhaft montierten Lehmwandplatten für ein gutes und greifbares Anschauungsobjekt auf dem Markt sorgten.

Die Klimaschutz-Tage Göttingen fanden von Dienstag, 21. November bis Freitag, 01. Dezember statt. Die Stadt Göttingen organisierte diese bereits zum fünften Mal. In den mehr als 50 Veranstaltungen unterschiedlichsten Formats wurde das Thema Klimaschutz mit all seinen Facetten betrachtet. Alle Göttingerinnen und Göttinger waren zum Mitmachen eingeladen. Das Angebot reichte von einem schmackhaften veganen Mitbring-Brunch, spannenden Filmvorführungen, abwechslungsreichen Besichtigungen, zahlreichen Workshops und Vorträgen bis hin zum Klimaschutz-Markt, auf dem sich viele der teilnehmenden Organisationen vorstellten.

Hameln, 14.11.2017: Erfahrungsaustausch im Kommunalen Energieeffizienz-Netzwerk Göttingen-Weserbergland

Beim Netzwerktreffen am 14.11.2017 wurden die Anwendung einer webbasierten Energiemanagement-Software sowie intelligente Messsysteme thematisiert. Digitalisierung und vernetzte Systeme gewinnen auch im Kontext einer voranschreitenden Umsetzung der Energiewende an Bedeutung. Unter „Smart-Meter-Rollout“ versteht man die schrittweise Einführung von intelligenten Messsystemen zur Erfassung, Auswertung und Optimierung der Energieverbräuche. Dr. Oliver Belz von der EnergieNetz Mitte GmbH gab einen Überblick über die Auswirkungen auf die Verbrauchserfassung bei kommunalen Gebäuden. Intelligente Messsysteme sollen zukünftig ab einem Jahresstromverbrauch von 6.000 kWh sowie bei der Netzeinspeisung etabliert werden.

Vorbilder gesucht und gefunden!

Bei unserer Aktion „Tag des Effizienzhauses“ am 12.11 haben Eigentümer von sanierten Ein-, Zweifamilien- und Passivhäusern in der Stadt und Region die Gelegenheit genutzt, ihre Erfahrungen mit Interessierten zu teilen. In einigen Häusern waren auch Fachleute - Planer und Handwerker - dabei. So konnten sich die Besucher aus erster Hand über energetische Sanierungsmaßnahmen informieren und nahmen wertvolle Praxistipps für eigene Vorhaben mit. Eine Landkarte zeigt Ihnen wo die Gebäude zu finden waren: https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1ED2-KcYzJr_KgG2wIdkA4ftT9d4&ll=51.498815281860196%2C9.934045850000075&z=11

Sie sind gefragt: Wir sind offen für weitere Terminankündigungen!

Wir würden gerne den Newsletter weiter öffnen und Ihnen als Kommunikationsplattform zur Verfügung stellen. Haben Sie auch Veranstaltungen die thematisch zu den Themen passen für die die Energieagentur steht und auf die wir in einem der nächsten Newsletter hinweisen sollten? Dann schreiben Sie uns eine Email mit dem Betreff „Newsletter-Ankündigung“ an Sebastian Becker.

Klicken Sie bitte hier, um Ihre Daten zu aktualisieren oder wenn Sie in Zukunft unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.