Downloads

pdfGutschein KMU-Beratung "Solar"

Gutschein KMU-Beratung "Solar"

pdfCheckliste zur Vorbereitung

Checkliste zur Vorbereitung

 

 

Ansprechpartnerin:

Caroline Werner
Tel. 0551-38 42 13 51

werner(at)energieagentur-goettingen.de

 

In Kooperation mit:

Impulsberatung „Solar“ für KMU

In Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) bieten wir Impulsberatungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) an. Der Schwerpunkt dieser Beratungen liegt auf der Sonnenenergienutzung 

Ziel der Impulsberatungen ist es, den KMU den Einstieg in eine eigene Strom- und Wärmeerzeugung aus Solarenergie zu erleichtern.

Für die beratenen Unternehmen ist die Beratung bis zum Jahresende 2018 kostenfrei. Bitte wenden Sie sich für Ihren Beratungsgutschein im Wert von 750 Euro per Mail an Caroline Werner, die mit Ihnen die weiteren Schritte bis zum Beraterbesuch abstimmen wird.

Welche Firmen können die Impulsberatung nutzen?

Welche Firmen können die Impulsberatung nutzen?

Kleine und mittlere Unternehmen können die Impulsberatungen für KMU verabreden, wenn das Unternehmen

  • in der IHK oder HWK Mitglied ist,
  • ein KMU nach Definition der Europäischen Kommission (KMU-Definition) ist,
  • seinen Sitz in Niedersachsen hat,
  • im vergangenen Jahr Energiekosten von mehr als 10.000 Euro hatte,
  • es im laufenden Steuerjahr sowie den vorangegangenen zwei Steuerjahren weniger als 199.000 Euro an De-minimis-Beihilfen erhalten oder beantragt hat und
  • es mit einer telefonischen Evaluation einverstanden ist. 

Vertiefende Informationen zu den Bedingungen finden Sie bei der KEAN.

Wie läuft die Impulsberatung "Solar" ab?

Wie läuft die Impulsberatung "Solar" ab?

Bei der Impulsberatung „Solar“ kommt ein von der KEAN anerkannter Solarfachberater in Ihr Unternehmen und stellt in einem etwa zweistündigen Gespräch mit Betriebsrundgang fest, wie gut Ihr Unternehmen für den Einsatz von Sonnenenergie geeignet ist und an welcher Stelle Sie die Sonnenergie optimal nutzen können.

Dies umfasst

  • den Einsatz von Photovoltaik
  • den Einsatz von Solarthermie sowie die jeweils zu installierende Leistung und
  • den Deckungsanteil.

Sie werden über wirtschaftlich umsetzbare Maßnahmen, dazugehörige Förderprogramme und die nächsten Schritte zur Konkretisierung informiert. Im Nachgang wird der Berater Ihnen einen Kurzbericht übergeben.