Alte und defekte Haushaltsgeräte – Neukauf oder Reparatur?

Wenn der Kühlschrank, die Waschmaschine oder der Geschirrspüler defekt sind, stehen Sie vor der Frage, ob sich eine Reparatur lohnt oder ein Neukauf vielleicht besser ist. Auch bei Geräten, die schon einige Jahre alt sind, fragen sich viele, ob der Austausch gegen ein neues Modell möglicherweise sinnvoll ist. Hier geben wir Ihnen einige Tipps und Hinweise, wie Sie herausfinden, was in Ihrem Fall richtig ist.

kaputte Waschmaschine

Wann lohnt sich die Reparatur?

Betrachten Sie die Umweltwirkung, ist es fast immer sinnvoll, ein defektes Haushaltsgerät reparieren zu lassen. Das liegt vor allen Dingen an der großen Menge Energie und Ressourcen, die für die Herstellung - auch von energiesparenden Geräten - notwendig sind.

Aus finanzieller Sicht hängt der Sinn einer Reparatur vom konkreten Gerät, der Höhe der Reparaturkosten und vom Alter des Gerätes ab.

Wieviel sollte eine Reparatur maximal kosten?

Die Stiftung Warentest hat 2017 für Waschmaschinen folgende Empfehlung gegeben:

Je älter das Gerät ist, desto weniger sollten Sie für eine Reparatur bezahlen. Innerhalb der ersten fünf Jahre sind maximal 50 Prozent des Neupreises als Reparaturkosten akzeptabel. Nach zehn Jahren verlängern Reparaturen die Lebensdauer eines Gerätes noch um etwa drei Jahre, deshalb sollten Sie nicht mehr als 20 Prozent des Neupreises für eine Reparatur bezahlen.

Tipp:

Wer nach Ablauf der Garantie bei den Reparaturkosten Geld sparen möchte, kann sich von unabhängigen Reparaturbetrieben aus der Region Kostenvoranschläge geben lassen. Diese sind meist günstiger als die Werkskundendienste der Hersteller.

Worauf sollten Sie beim Neukauf achten?

Bei einem Neukauf ist es aus Umweltperspektive und häufig auch finanziell sinnvoll, hochwertige Geräte mit langen Garantiezeiten zu wählen. Durch ihre meist deutlich längere Lebensdauer relativiert sich der Anschaffungspreis und auch die Umweltkosten sind erheblich geringer. Die Stiftung Warentest hat 2013 ermittelt, dass günstige Waschmaschinen innerhalb von zehn Jahren dreimal so häufig ausfallen wie teurere Geräte. Auch die Reparaturfähigkeit und die Versorgung mit Ersatzteilen ist bei hochwertigen Geräten meist besser.

Wann ist es sinnvoll, ein neues Gerät zu kaufen?

Als Faustformel können Sie davon ausgehen, dass der Austausch eines Altgerätes durch ein neues dann sinnvoll ist, wenn das alte Gerät 20 Jahre oder älter ist und durch ein neues Gerät der besten Energieeffizienzklasse ersetzt wird.

Details zu einzelnen Geräteklassen und weitere Hintergrundinformationen finden Sie in dieser Veröffentlichung des Öko-Institut e.V.

Tipp:

Generalüberholte Gebrauchtgeräte, die Händler auch unter dem Begriff “refurbished” anbieten, sind eine gute Alternative zu Neugeräten. Sie sparen so den Ressourcenaufwand für die Herstellung ein. Schauen Sie in Ihrer Region oder online nach professionellen Anbietern. Anders als beim Kauf über private Kleinanzeigen, haben Sie dann einen Anspruch auf eine ein- bis zweijährige Gewährleistung.

Stromfresser entdecken

Sie haben einen hohen Stromverbrauch und wissen nicht genau, welches Gerät die Ursache dafür ist? Nutzen Sie unsere kostenlose Haushaltsenergieberatung! Unsere Berater kommen zu Ihnen nach Hause und decken ihre Energiespar-Chancen auf.

Gutscheine für Haushalte mit geringem Einkommen

Bei geringem Einkommen ist es manchmal schwierig, das Geld für energiesparende Geräte aufzubringen. Deshalb unterstützen wir sie mit unserem kostenlosen "Stromspar-Check": Sie erfahren, wo und wie Sie Energie sparen können. Außerdem erhalten Sie kostenlose Energiesparhilfen, wie Energiesparlampen und schaltbare Steckdosenleisten sowie einen Gutschein über 100 Euro, wenn Sie Ihren alten Kühlschrank gegen ein neues, sparsames Modell austauschen.