LEB Seminare

pdfLEB Zusatzausbildung EnergiemanagerIn

LEB Zusatzausbildung EnergiemanagerIn

 


Infos und Anmeldung:

Waltraud Bruch-Krumbein

Tel.: 0551 370854-14
waltraud.bruch@remove-this.leb.de

www.regionaler-energiemanager.de

Zusatzausbildung zum/zur Regionalen EnergiemanagerIn

Energiegewinnung und Nutzung auf der regionalen Ebene gewinnen im Rahmen einer nachhaltigen Energiepolitik zusehends an Bedeutung. Die Umsetzung entsprechender Vorhaben setzt sowohl verschiedene fachliche Kenntnisse als auch „Prozessgestaltungskompetenzen“ voraus, u.a.:

  • Strukturen und Interessenlagen erkennen
  • Lösungswege aufzeigen und vermitteln
  • die Bevölkerung motivieren und Konflikte bewältigen

Zielgruppe:

  • Personen, die im Bereich Erneuerbare Energien und Regionalentwicklung tätig sind oder werden wollen (z.B. Beschäftigte aus land- und forstwirtschaftlichen Organisationen, kommunalen Einrichtungen oder Projektentwicklungsbüros)
  • HochschulabsolventInnen und Studierende, die ihr Profil abrunden oder erweitern wollen

Organisation/ Aufbau

  • TeilnehmerInnenzahl: max. 16 Personen
  • Arbeitsform: Plenum, Arbeitsgruppen, selbstorganisiertes Lernen
  • Lernorte: LEB, Bioenergiedorf Jühnde
  • berufsbegleitend, eine Blockwoche und (verlängerte) Wochenenden

Die genauen Unterrichtszeiten und -inhalte teilen wir Ihnen gern persönlich mit oder senden sie Ihnen zu.

Termine:

28.8.2012 | Info-Termin
Um 16:00 Uhr im LEB-Bildungszentrum, Groner Landstr. 27 in 37081 Göttingen

21/22.9.2012 | Modul-Start
Start des Moduls „Rahmenbedingungen regionaler Energiegewinnung“

Veranstalter:
Die Energieagentur ist im Beirat des Steuerkreises für das Curriculum der Zusatzausbildung vertreten und hat das Curriculum als Praxispartner mit entwickelt. Die Qualifizierung zum/zur Regionalen EnergiemanagerIn wird im Rahmen des über den Europäischen Regionalfonds (EFRE) geförderten Projekts "Neue Energien vermitteln – Entwicklung wissenschaftlicher Weiterbildungsmaßnahmen im regionalen Energiemanagement" durchgeführt. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt zwischen dem Erwachsenenbildungsträger LEB und dem Seminar für Politikwissenschaft der Universität Göttingen. Zahlreiche weitere Partner aus Wissenschaft und Praxis unterstützen das Projekt.