Schulung zum Artenschutz an Gebäuden

Gemeinsam mit dem BUND Niedersachsen haben wir am 7.9.2016 eine Schulung für Planer & Handwerker zum Thema Artenschutz am Gebäude im Neubau und Bestand veranstaltet.


Vortragsfolien & Veranstaltungsprogramm


13:00 Eintreffen der Teilnehmer

13:30 Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer und Referenten Vortragsfolien
Winfried Binder, Energieagentur Region Göttingen e.V.
Kirsten Gulau, BUND Landesverband Niedersachsen

13:45 Artenschutz am Gebäude Vortragsfolien
Kirsten Gulau, BUND Landesverband Niedersachsen

14:30 Zusammenarbeit mit Gebäudebesitzern – Sanierung
und Artenschutz
Vortragsfolien
Regine Tantau, BUND AG Mauersegler, Hannover

15:15 Kaffeepause

15:45 Wärmebrücken und Artenschutzmaßnahmen Vortragsfolien
Frank Hessing, Ingenieurbüro für Sanierung und Energieberatung, Wunstorf

16:30 Manchmal wird es eng! Fledermäuse in Gebäuden Vortragsfolien
Simone Becker, Faunaökologische Gutachterin, Hannover

17:15 Praxiserfahrungen im Bereich Dachbegrünung Vortragsfolien
Jörg Ewald, Ewald Bedachungen GmbH, Hannover

18:00 Ausklang der Veranstaltung

 

Hintergrund

 

Im Zuge der Energiewende werden immer mehr Häuser energetisch saniert. Was für das Energiesparen sinnvoll und notwendig ist, bringt jedoch Schwierigkeiten für viele Vogel und Fledermausarten mit sich: Ihre Nistplätze und Quartiere gehen beim Dämmen von Dächern und Fassaden verloren.

Gebäudemodernisierungen sind aber auch eine Chance, um etwas für den Artenschutz zu tun: Hausbesitzer können bestehende Nester und Quartiere erhalten, sie ersetzen – oder sogar neue schaffen. Plant man das rechtzeitig ein, lassen sich Nistkästen, Niststeine oder Fledermausquartiere oft ohne großen Aufwand an der Fassade anbringen oder unauffällig in die Dämmung integrieren. Die Schulung vermittelt Grundlagen über Gebäude bewohnende Vogel- und Fledermausarten sowie bautechnische Möglichkeiten des Artenschutzes unter Vermeidung von Wärmebrücken. Rechtliche Aspekte werden ebenso berücksichtigt wie die Umsetzung in der Praxis. Anhand von aktuellen Beispielbildern werden umgesetzte Maßnahmen gezeigt.

Außerdem werden Praxiserfahrungen mit Dachbegrünungen thematisiert. Dach- und Fassadenbegrünungen sind eine weitere Möglichkeit um mehr Naturraum in der Stadt zu schaffen. Sie wirken sich positiv auf die biologische Vielfalt und auf das Stadtklima aus.