Kategorie: Veranstaltungen

Göttingen, 18.06.2018: Tschernobyl - 32 Jahre nach der Atomkatastrophe


Logo Greenpeace Goettingen

Am 18.06.2018 lädt Greenpeace Göttingen zu einer offenen Podiumsdiskussion zur kritischen Auseinandersetzung mit der Atomkraft ein. Zusammen mit der Göttinger Anti-Atom-Initiative erwarten wir Referent*Innen und ein interessiertes Publikum, um einen Weg aus der Atomproblematik zu erarbeiten.

Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Apex, Burgstraße 46, in Göttingen statt.

Auf dem Podium:

  • Dr. med. Angelika Claußen, Präsidentin der "Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e. V.“ (IPPNW), Expertin für die gesundheitlichen Gefahren von Niedrigstrahlung und Mitautorin der IPPNW-Studie "Gesundheitliche Folgen der Atomkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima"
  • Dörthe Siedentopf vom Verein "Freunde helfen Freunden – Den Kindern von Tschernobyl", Gründungsmitglied der IPPNW Deutschland
  • Dr. Wolfgang Mexner, Greenpeace Karlsruhe, Experte für erneuerbare Energien Karlsruher Institut für Technologie (www.kit.edu), Institut für Synchrotronstrahlung/Gruppenleiter IT
  • Joe Reinhartz, Greenpeace Frankfurt, Experte für Kernwaffen

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.facebook.com/events/2172658313021864/?active_tab=about