Newsletter März 2020

Neues von der Energieagentur

Sehr geehrte Mitglieder und Freund*innen der Energieagentur Region Göttingen, im März starten wir an der IGS Bovenden mit unserem neuen Projekt „plenergy - Vom Planspiel zur Energiewende”, das Jugendliche, Lokalpolitik und örtliche Initiativen zusammenbringt. Wir freuen uns schon sehr auf die erste Runde! Für Menschen, die ihr Haus sanieren oder eins bauen möchten, bieten wir im März drei kostenlose Seminare zu den Themen „Energieoptimiertes Sanieren”, „Energieoptimiertes Bauen” und „Gebäude für jede Lebenssituation gestalten” an. Melden Sie sich bei Interesse gerne bei uns an.In Adelebsen können Interessierte bei einem „Wohncafé” Informationen und Anregungen zu alternativen Wohnkonzepten bekommen. Ende März stehen wir auf der “Hausmesse” bei Holzland Hasselbach in Rosdorf mit einem Stand und unseren Beratungsangeboten für Sie bereit. Es gibt also im März viele Möglichkeiten sich bei uns zu informieren und mit uns ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße

Doreen Fragel
Geschäftsführerin der Energieagentur Region Göttingen e.V.

 

10 Jahre Energieagentur

In unserer Rubrik anlässlich unseres Jubiläumsjahres lassen wir Revue passieren, was wir in den letzten zehn Jahren Spannendes auf die Beine gestellt haben.

Förderprogramm Altbausanierung - September 2011

Um einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, hat der Kreistag des Landkreises Göttingen im März 2011 beschlossen, ein eigenes Förderprogramm einzuführen, um die Sanierungsrate im privaten Bestand zu erhöhen. Wir betreuen seitdem das Programm fachlich und bewerben dieses Projekt.

Ausgelöst wurden damit ca. 10 Mio. € Investitionen bei einer Förderung von 500.000 €.

Ausblick März 2020

Adelebsen, 11.03.2020: Wohncafé im Flecken Adelebsen – Ein ganzes Haus ist mir zu viel

Am Mittwoch, den 11.03.2020 von 14:30 bis 16:30 Uhr veranstalten wir im Senioren-Treffpunkt Café Eden in Adelebsen, Ortsteil Barterode, Osterberg 8, ein „Wohncafé im Flecken Adelebsen” rund um das Thema „Wohnen im Alter”.

Dabei wollen wir mit Menschen ins Gespräch kommen, die aktuell alleine in einem Haus wohnen und dieses verlassen wollen. Gemeinsam wollen wir über Alternativen reden und unsere Unterstützungsangebote vorstellen.

Vor und nach der Veranstaltung bieten wir einen Fahrdienst an, damit alle Interessierten teilnehmen können.

Das Wohncafé ist eine Veranstaltung im Rahmen des Wohnquartiers Adelebsen. Alle Infos zum Wohnquartier unter earg.de/adelebsen.

Göttingen, 12.03., 18.03., 25.03.2020: Bau-Info-Tage – Bauen & Sanieren in der Region Göttingen

Im März bieten wir drei Seminare für Menschen an, die ihre Häuser sanieren möchten oder sich ein neues Haus bauen möchten. Die Seminare finden jeweils von 18 - 20 Uhr statt.

12.03.2020 | Energieoptimiertes Sanieren

• Fördermittel
• Beratung
• Effizienzstandards

18.03.2020 | Energieoptimiertes Bauen

• Bauweisen und Gebäudegestalt
• Gebäudetechnik
• Effizienzstandards 

25.03.2020 | Gebäude für jede Lebenssituation gestalten

• Strukturierte Planung für die Zukunft
• Ergonomisches Bauen und Umbauen

Ort: Schulungsraum der VGH | Berliner Straße 2 | 37073 Göttingen
Anmeldung: info@remove-this.energieagentur-goettingen.de

Bovenden, 17. bis 19.03.2020: plenergy – Vom Planspiel zur Energiewende

Vom 17. bis 19. März führen wir an der IGS Bovenden ein Planspiel zur Energiewende durch.

„plenergy - Vom Planspiel zur Energiewende” ist ein Projekt der Klimaschutzagentur Region Hannover, das Jugendliche, Lokalpolitik und örtliche Initiativen zusammenbringt. Als „innovatives Klimaschutzprojekt mit bundesweiter Ausstrahlung” fördert die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums plenergy für drei Jahre.
 
plenergy ist ein Planspiel für Schulen, Lokalpolitik und regionale Initiativen. Drei Projekttage sind eine Initialzündung für junges Engagement und regionale Netzwerkarbeit für die Energiewende vor Ort – für den Klimaschutz und politische Teilhabe.

Ablauf des Planspiels:

Tag eins:

Jugendliche ab Klassenstufe neun bilden Fachausschüsse. Dort entwickeln sie begleitet von Fachleuten oder Expertinnen und Experten Ideen für die Energiewende vor Ort. Ihre Vorschläge verfassen sie in Beschlussvorlagen für den zweiten Tag.

Tag zwei:

Es geht in den echten Ratssaal vor Ort. Dort tagen die Jugendlichen in einem großen Energiewende-Rat, geleitet zum Beispiel von der Bürgermeisterin oder dem Bürgermeister. Die Schülerinnen und Schüler debattieren über ihre Entwürfe und stimmen ab wie in einem echten Gemeinde- oder Stadtrat. Eine Dokumentationsgruppe berichtet nahezu in Echtzeit über das Planspiel im Internet, sie begleitet auch den gesamten Ablauf.

Tag drei:

Am dritten Tag entwickeln die Jugendlichen eigene Projektansätze und treffen lokale Initiativen, Vereine, Verbände und andere Aktive aus Klima- und Umweltschutz vor Ort. In der Projektwerkstatt führen die Teilnehmenden viele Gespräche, wie sie sich einzeln oder zusammen engagieren können, sie knüpfen Kontakte und bekommen Lust, ihre eigenen Ideen umzusetzen.

Die folgenden Monate:

plenergy soll Nachwirkungen zeigen, indem sich die Jugendlichen einbringen in Klimaschutz und politische Prozesse vor Ort

(Foto: Florian Arp/Klimaschutzagentur Region Hannover)

Rosdorf, 28./29.03.2020: Hausmesse Holzland Hasselbach

Seit über 28 Jahren schon ist die HolzLand Hasselbach Hausmesse eine feste Institution rund um Göttingen mit über Zehntausend Besuchern jährlich. Die Besucher*innen erwarten Hubschrauber-Rundflüge, kulinarische Köstlichkeiten und Angebote für kleine und große Kinder.

Das gesamte Wochenende ist verkaufsoffen. In jeder Abteilung warten Messe-Rabatte und besondere Aktionspreise für das Messe-Wochenende. Um die 40 Hersteller*innen präsentieren Neuigkeiten und Trends rund um Haus & Garten. Wir sind auch mit einem Stand dabei und beantworten Ihre Fragen zu Energieeffizienz, Stromsparen und erneuerbaren Energien.

Göttingen, 24.04. / 30.04. / 08.05.2020: Weiterbildung - Das Haus als System

Die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen bietet 3 Weiterbildungstage für Handwerker aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, dem Elektro- und SHK-Bereich, Gebäudeenergieberater an, mit denen sie anrechenbare Unterrichtseinheiten für die Energie-Effizienz-Expertenliste erhalten können (jeweils 8 UE).

Eine nähere Beschreibung und einen Link zur Anmeldung zu den drei Terminen finden sie hier:

Rückblick Februar 2020

500. Klimaschutz-Paket in Göttinger Innenstadt verteilt

Klima- und Umweltschutz haben sich auch Dank der zahlreichen Aktionen von Fridays for Future fest im alltäglichen Handeln vieler Göttinger*innen etabliert. Dies macht sich auch beim alltäglichen Einkauf in der Göttinger Innenstadt bemerkbar. So konnte im Februar bereits das 500. Klimaschutz-Paket als Belohnung für klimafreundlichen Konsum an eine Kundin ausgegeben werden.

Ermöglicht wird das Klimaschutz-Paket durch die Förderung der Energieeffizienz Kommunal Mitgestalten gGmbH. Diese unterstützt Klimaschutz-Projekte in Göttingen.

„Gerne unterstützt die EKM solche Klimaschutz-Projekte, die nah am Bürger sind und vor allem Wirkung zeigen”,

betont Armin Schülbe von der EKM.

Neben den aktuell 35 beteiligten Unternehmen freut sich auch Projektleiter Benjamin Dörr über die positive Resonanz der Konsumentinnen und Konsumenten, welche die Klima-Karte gut annehmen.

„Viele Kunden fragen auch in Geschäften nach der Klima-Karte, die sich bisher noch nicht am Projekt beteiligen. Diese Nachfrage weckt häufig das Interesse der Läden, sich ebenfalls am Projekt zu beteiligen",

schmunzelt Dörr.

„Ich mag das Projekt Klima-Shoppen sehr, da es ohne zu mahnen auf umweltschonende Maßnahmen in unserem täglichen (Konsum-) Verhalten aufmerksam macht”,

verdeutlicht eine Inhaberin der Klima-Karte.

Das großes Interesse von Seiten der Kundinnen und Kunden an der Klima-Karte bestätigt auch Tony Hartwig vom Bioladen in der Burgstraße:

„Mit der Klima-Kartekommt man mit den Kunden sehr schnell zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit ins Gespräch und kann verdeutlichen, was wir bereits zu dem Thema alles machen.”

„Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielen für viele Kundinnen und Kunden eine immergrößere Rolle und kann somit maßgeblich die Kaufentscheidung beeinflussen”,

weiß auch Frederike Breyer, Geschäftsführerin von Pro City.

Passend zum anstehenden Frühjahr werden auch einige Eisdielen mit in das Projekt einbezogen. Diese geben anstatt von Plastiklöffeln essbare Eislöffel an ihre Kund*innen aus. Weitere Informationen finden sich unter www.earg.de/klimashoppen

Baumesse Göttingen

Auch dieses Jahr können wir eine positive Bilanz nach der Baumesse in der Lokhalle ziehen. Mit insgesamt 18.215 Besucher*innen waren es dieses Mal etwa 3.000 mehr als im letzten Jahr.

Wir hatten wieder viele interessante Gespräche zu den Themen Gebäudesanierung, Heizungserneuerung und Fördermitteln an unserem Stand. In den drei Tagen wurden 107 Gebäudeenergieberatungen an unserem Stand beantragt. Die von uns organisierten Aussteller- und Expertenvorträge wurden sehr gut angenommen. Die BesucherInnen hatten so die Gelegenheit, vom Einbruchschutz bis hin zu den Baustoffen wie Holz und Lehm oder über die Nutzung von Solarenergie vielfältige Informationen zu erhalten.

Sie sind gefragt: Wir sind offen für weitere Terminankündigungen!

Wir würden gerne den Newsletter weiter öffnen und Ihnen als Kommunikationsplattform zur Verfügung stellen. Haben Sie auch Veranstaltungen, die thematisch zu den Themen passen, für die die Energieagentur steht und auf die wir in einem der nächsten Newsletter hinweisen sollten? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Newsletter-Ankündigung” an Léa Georges (E-Mail: georges@energieagentur-goettingen.de)

Klicken Sie bitte hier, um Ihre Daten zu aktualisieren oder wenn Sie in Zukunft unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.