Newsletter September 2019

Neues von der Energieagentur

Sehr geehrte Mitglieder und Freund*innen der Energieagentur Region Göttingen,

am 3. September haben wir die Sommerpause mit einer wundervollen Feier anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums beendet. Wir hatten einen grandiosen Abend! Da uns dabei bewusst geworden ist, wie viele Klimaschutzprojekte wir in diesen 10 Jahren bereits realisiert haben, möchten wir für die nächsten Monate eine neue Rubrik einführen, in der wir die 10 Jahre Revue passieren lassen.

Am 20. September werden wir an der bundesweiten Demo zum Generalstreik für mehr Klimaschutz teilnehmen. Begleiten Sie uns gerne dabei.

Am 28. September bieten wir gemeinsam mit Zero Waste Göttingen einen spannenden Vortrag zum Thema “Leben ohne Müll” an. Die Zero-Waste-Blogger Shia und Hanno Su berichten von ihren Erfahrungen und laden zum Diskutieren ein.

Wir freuen uns auf einen bewegten Herbst!

Sonnige Grüße

Doreen Fragel
Geschäftsführerin der Energieagentur Region Göttingen e.V.

 

10 Jahre Energieagentur

Anlässlich unseres Jubiläumsjahres möchten wir eine neue Rubrik einführen, in der wir Revue passieren lassen, was wir in den letzten zehn Jahren Spannendes auf die Beine gestellt haben.

Gründung EARG - 5.8.2009

Am 5.8.2009 haben sich 67 Gründungsteilnehmer*innen versammelt, um die Energieagentur Region Göttingen e.V. zu gründen. Sie haben unsere Satzung verabschiedet und den siebenköpfigen Vorstand gewählt. 

Am 1.2.2010 hat unsere Geschäftsführerin Doreen Fragel gemeinsam mit einer weiteren Mitarbeiterin die Arbeit in den Räumen des VGH-Gebäudes am Weender Tor aufgenommen.

Ausblick September 2019

Göttingen, 20.09.2019: Fridays for Future ruft zum Generalstreik auf

Fridays for Future Göttingen ruft am Freitag, den 20.09.2019 alle Interessierten zum Generalstreik für mehr Klimaschutz auf. Los gehts um 12:00 Uhr mit einer Auftaktkundgebung am Neuen Rathaus. Danach zieht der Demonstrationszug bis ca. 14:30 Uhr einmal quer durch die Stadt und endet mit einer Abschlusskundgebung wieder vor dem Neuen Rathaus.

Hann. Münden, 27.09.2019: Umwelt-Tag für Schulen und Kindergärten

Die Fridays-For-Future-Ortsgruppe Hann. Münden veranstaltet am Freitag, 27. September, von 8 Uhr bis 13 Uhr im Geschwister-Scholl-Haus einen Tag der Umwelt.

Dazu sind alle Mündener Schulen und Kindergärten eingeladen. 

Bei dem Umwelt-Tag soll den Kindern und Schüler*innen durch verschiedene Aktionen die Möglichkeit geboten werden, sich mit den Themen Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Wir sind auch mit dabei. An unserem Stand wird es ein Klimaschutz-Quiz mit tollen Preisen geben, Praktische Tipps und nützliche Hinweise für Klima- und Umweltschutz im Alltag und die Möglichkeit nachhaltigen Lippenbalsam selber herzustellen.

Göttingen, 28.09.2019: Zero Waste - Ein Leben ohne Müll? Vortrag und Diskussion mit den Zero-Waste-Bloggern Shia und Hanno Su

617 kg Müll produziert jeder Bundesbürger jedes Jahr - und das ist schlicht und ergreifend mehr, als dieser Planet verträgt. Es geht auch anders sagen Shia und Hanno Su. Die Buchautorin und ihr Mann leben seit 2014 annähernd müllfrei und sind der festen Überzeugung, dass dieser Lebensstil nicht nur mit Verzicht zu tun hat, sondern im Gegenteil sogar das eigene Leben bereichert. Bei den Sus passt der gesamte Rest- und Plastikmüll eines ganzen Jahres in ein Einmachglas. Wer aber nur denkt, dass man sein ganzes Leben dafür auf den Kopf stellen müsste, der irrt sich. “Es ist keine schwarze Magie” versichert Shia Su mit einem Augenzwinkern. “Es gibt eine Menge überraschender Alternativen, die viele von uns einfach noch nicht kennen. Lasst euch überraschen”, so Hanno Su.

Am 28.09.2019 um 15:00 Uhr können Sie sich in Göttingen davon selbst überzeugen, denn Shia und Hanno Su geben in ihrem lebhaften Vortrag einen spannenden Einblick in ihren Alltag ohne Müll. 

Eine Veranstaltung von Zero Waste Göttingen, wastelandrebel.com und der Energieagentur Region Göttingen

***Infos zum Veranstaltungsort werden über Facebook mitgeteilt***

Kassel, 10. & 11.10.2019: 8. Barcamp Renewables unter dem Motto “Our Climate, our Future”

Die Energieblogger, die SMA Solar Technology AG und das Kompetenznetzwerk dezentrale Energietechnologien (deENet) laden für den 10. und 11. Oktober zum achten Barcamp Renewables in Kassel ein. Die aktuelle gesellschaftspolitische Bewegung “Fridays For Future” aufgreifend, findet das Event in diesem Jahr unter dem Motto “Our Climate, our Future” statt. Die kostenfreie Veranstaltung startet am Donnerstagnachmittag mit der Sessionplanung, gefolgt von ersten Sessions und einem Get-Together am Abend. Der Freitag bietet Raum und Zeit für weitere Sessions, in denen Klima- und Energiethemen diskutiert werden.

Ort: Günther Cramer Solar Academy, Niestetal

Donnerstag, 10. Oktober, 15:00-19:00 Uhr Uhr, sowie Freitag, 11. Oktober, 9.00-16:30 Uhr

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung zum Barcamp Renewables gibt es unter barcamp-renewables.de.

Bis 01.11.2019: Restmittel für "Energieeffizienzprojekte" für weitere Antragsrunde bei der NBank

Die NBank bietet mit dem Förderprogramm "Optimierung des betrieblichen Ressourcen- und Energiemanagements" die Möglichkeit, Maßnahmen zur Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) durch einen Zuschuss zu fördern und damit nachhaltig zur CO2-Reduzierung und zur Verbesserung der Rohstoffproduktivität beizutragen.

Zur Förderung der „Energieeffizienzprojekte“ stehen mit einem letzten Antragstichtag am 01.11.2019 in der Stärker Entwickelten Region (SER) noch einmal Restmittel für eine Antragsrunde bereit. Darüber hinaus sind noch Landesmittel zur anteiligen Förderung der Projekte verfügbar. Da es sich um Restmittel handelt, ist zu beachten, dass unter Umständen nicht alle Anträge berücksichtigt werden können. Die diesbezügliche Entscheidung wird durch ein Ranking auf Basis der durch die NBank vergebenen Scoringpunkte (siehe Anlage zur Richtlinie) getroffen werden.

Anträge aus der Übergangsregion (ÜR) können weiterhin zum Antragstichtag 01.10.2019 gestellt werden.

Weitere Informationen zu dieser Richtlinie finden Sie auf der Internetseite der NBank.

Anträge für „Ressourceneffizienzprojekte“ können weiterhin ohne Antragstichtag gestellt werden.

Eine Antragstellung „Betriebliche Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke“ ist nicht mehr möglich.

Hannover, 5. und 6.11.2019: 12. Niedersächsische Energietage - Wasserstoff – Schwergewicht für die Energiewende!

Das Energie-Forschungszentrum Niedersachsen lädt am 5. und 6. November zu den 12. Niedersächsischen Energietagen in das Alte Rathaus in Hannover ein. Dieses Jahr steht Wasserstoff und dessen Rolle für die Energiewende im Fokus der Veranstaltung.

Nach der Ansprache durch den Schirmherrn der diesjährigen Energietage, Niedersachsens Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz Olaf Lies, geben die Folgeredner*innen des Eröffnungsplenums einen kompakten Überblick über den Stand der Technik und die Potentiale der Wasserstofftechnologien. Ferner werden im Rahmen einer "Blitzlichtrunde" aktuelle niedersächsische Wasserstoff-Projekte vorgestellt.

Die danach beginnende, inhaltlich vertiefte Diskussion findet in folgenden Fachforen statt:

  • Perspektiven, Alternativen und Limitierungen der Wasserstoff-Erzeugung

  • Rechtliche und ökonomische Rahmenbedingungen der Sektorenkopplung

  • Wasserstoff aus und für Niedersachsen – Infrastruktur und Logistik

  • Wasserstoff-Gesellschaft: Schöne neue (H2-)Welt

Die Abendveranstaltung am 05. November im Alten Rathaus rundet den ersten Veranstaltungstag ab und bietet Gelegenheit für anregende Gespräche in geselliger Atmosphäre.

Nach Fortführung der Fachforen bis zum Mittag des zweiten Veranstaltungstages werden die Ergebnisse der diesjährigen Niedersächsischen Energietage als abschließendes Highlight in einem hochrangig besetzten Podium mit Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Dr. Bernd Althusmann sowie weiteren Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft unter Einbeziehung des Publikums diskutiert.

Das vollständige Tagungsprogramm mit Anmeldemodalitäten (Anmeldung bis zum 29.10.) und weiteren Informationen finden Sie hier.

Rückblick August 2019

10-Jahresfeier Energieagentur

Letzte Woche haben wir unser 10-jähriges Bestehen gefeiert. Wir haben uns sehr gefreut, gemeinsam mit unseren Unterstützer*innen, Mitgliedern und Förder*innen feiern zu können, dass wir schon so lange mit vereinten Kräften die Energiewende und den Klimaschutz in der Region Göttingen voranbringen. Musikalisch wurde der wunderschöne Abend von “Sans Culottes” begleitet und stärken konnten wir uns an einem orientalisch-italienischen, vegetarischen Buffet von Aurelia Harms aus Rosdorf. Dr. Gerd Rosenkranz von der Agora Energiewende richtete in seiner Festrede den Blick auf die kommenden zehn Jahre und was an Aufgaben noch vor uns liegt. Der Klimawandel macht keine Pause - wir auch nicht!

“Klima(s)check für Sportvereine” - Mündener Ruderverein wird prämiert

Der diesjährige Gewinner vom Ideenwettbewerb rund um Klimaschutz und Energiesparen im Sportverein steht fest: Unter den Bewerbungen aus ganz Niedersachsen setzte sich bei der Jurysitzung Ende Februar der Mündener Ruderverein von 1912 e. V. aus dem Landkreis Göttingen durch. Offiziell überreicht wurde der mit 10.000 Euro dotierte Preis bei der 8. Mündener Stadtregatta Ende August. KEAN-Geschäftsführer Lothar Nolte gratulierte im Namen der Jury.

Mit seinem umfassenden Konzept für die diesjährige Mündener Stadtregatta hat der Mündener Ruderverein die Jury überzeugt. Als Wassersportler*innen erleben die Vereinsmitglieder den Klimawandel in Form von jährlichen Hochwassern, aber auch dem extremen Niedrigwasser im letzten Sommer, stärker und unmittelbarer als andere (Indoor-)Sportler. 

Umweltschutz und Energiesparen sind vor diesem Hintergrund fest im Vereinsleben verankert. So hat das Bootshaus seit 2004 eine Solarthermie-Anlage, die dieses Jahr um Photovoltaik-Module ergänzt werden soll. Weiterhin sind Maßnahmen zum Bienen- und Vogelschutz auf dem Vereinsgelände geplant. Parallel dazu hat der Ruderverein beschlossen, seine Stadtregatta am 30. und 31. August nachhaltiger aufzustellen. Neben der klimafreundlichen Veranstaltungsorganisation mit regionalen und größtenteils Bio-Produkten und dem kompletten Verzicht auf Einweggeschirr und Plastikbesteck, wurde bereits bei der Ausschreibung der Regatta auf Nachhaltigkeitsaspekte, wie fair produzierte T-Shirts hingewiesen. Bei der Veranstaltung gab es einen Markt der Möglichkeiten mit Tipps zum Energiesparen und Klimaschutz, bei dem auch wir mit einem Stand vertreten waren. Hier wurden auch die Ergebnisse einer professionellen Energieberatung vorgestellt, die der Verein im vergangenen Jahr erhalten hat.

Bienenwachstücher selbst herstellen - Kinder-Ferienaktion in Adelebsen

Am 08. August 2019 haben wir zusammen mit dem Kinder- und Jugendbüro des Flecken Adelebsen eine Sommerferienaktion zum Herstellen von Bienenwachstüchern veranstaltet.

Insgesamt 14 Kinder haben an der Aktion teilgenommen und Baumwolltücher in wiederverwendbare Bienenwachstücher verwandelt. Dazu wurden die Baumwolltücher mit flüssigem Bienenwachs eingepinselt und anschließend gebügelt. Die Bienenwachstücher können als Ersatz für Frischhaltefolie verwendet werden und eignen sich sehr gut zum Aufbewahren von Lebensmitteln. Dadurch fällt weniger Plastikmüll im Haushalt an.

Vom Imker Andreas Peter haben die Kinder Spannendes über Bienen und ihre Bedeutung für die Natur erfahren. Besonders gut hat den Kindern der mitgebrachte Honig zum Probieren geschmeckt. Auch das Bienenwachs wurde von Herrn Peter bezogen, der auch einen Stand auf dem Adelebser Feierabendmarkt hat.  

Die Aktion hat im Rahmen des laufenden Sanierungsmanagements im Wohnquartier im Flecken Adelebsen stattgefunden.

1100 € für Klimaschutz-Projekt gesammelt

An unserem Workshop-Aktionstag am 29.06. konnten Besucher*innen nicht nur viele interessante Informationen und praktische Tipps zum Thema (Plastik-) Müllreduzierung, DIY und Kreislaufwirtschaft erfahren, sondern auch bei einer Tombola attraktive Preise gewinnen.

Zusammen mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen konnte ein Erlös von 1100 € erzielt werden. Zusammen mit der Katholischen Hochschulgemeinde Göttingen spenden wir diesen Betrag dem Projekt „pacific garbage screening“, welches sich die Befreiung der Meere von Plastikmüll zum Ziel setzt.

Sie sind gefragt: Wir sind offen für weitere Terminankündigungen!

Wir würden gerne den Newsletter weiter öffnen und Ihnen als Kommunikationsplattform zur Verfügung stellen. Haben Sie auch Veranstaltungen, die thematisch zu den Themen passen, für die die Energieagentur steht und auf die wir in einem der nächsten Newsletter hinweisen sollten? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Newsletter-Ankündigung” an Léa Georges (E-Mail: georges@energieagentur-goettingen.de)

Klicken Sie bitte hier, um Ihre Daten zu aktualisieren oder wenn Sie in Zukunft unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.