Newsletter Februar 2019

Neues von der Energieagentur

Sehr geehrte Mitglieder und FreundInnen der Energieagentur Region Göttingen,

in den vergangenen Monaten ist Schwung in die Klimadebatte gekommen. Unter dem Motto „Fridays for future” gehen seit einigen Monaten weltweit SchülerInnen freitags nicht in die Schule, sondern demonstrieren stattdessen für den Klimaschutz. Auch in Göttingen hat sich eine Ortsgruppe gebildet und bereits zweimal vor dem neuen Rathaus demonstriert. Im Januar hat die Kohlekommission in Berlin Leitlinien für einen nationalen Kohleausstieg beschlossen.

Auch wenn das bei weitem noch nicht genug ist, begrüßen wir es sehr, dass der Klimaschutz auf der politischen und gesellschaftlichen Agenda immer weiter nach vorne gelangt.

Bei uns steht der Klimaschutz schon lange an erster Stelle auf der Agenda. Gerade haben wir auf unseren alljährlichen Strategietagen Aktionen und Kampagnen für das Jahr 2019 geplant. Wir freuen uns besonders auf dieses Jahr, da wir im Sommer unser 10-jähriges Jubiläum feiern dürfen.

Im Februar und Anfang März erwarten Sie bereits einige interessante Veranstaltungen. Die Baumesse Göttingen, vom 15.2. - 17.2., ist eine von ihnen. Besuchen Sie uns gerne an unserem Stand. Freikarten können Sie bei uns bekommen.

 

Schöne Grüße

Doreen Fragel
Geschäftsführerin der Energieagentur Region Göttingen e.V.

 

Ausblick Februar 2019

Projektleitung im Bereich Unternehmen gesucht

Die Klimaschutzagentur Weserbergland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Unterstützung des Bereiches „Betriebliche Ressourcen‐ und Energieeffizienz” eine Projektleitung zur Betreuung der Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke für Unternehmen im Weserbergland.
 
Sie betreuen die Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke für Unternehmen der Klimaschutzagentur Weserbergland inhaltlich und organisatorisch. Sie unterstützen die Unternehmen der Region, in Energieeffizienzmaßnahmen und in Erneuerbare Energien zu investieren. Sie betreuen die Unternehmen einzelfallbezogen, etablieren aber gleichzeitig ein Netzwerk, das vom gegenseitigen Austausch und Lernen profitiert. Es soll Vorbild für andere Unternehmen sein. Mehr Details finden Sie hier:

https://www.klimaschutzagentur.org/über-uns/jobangebote/
 
Bei Interesse senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins bis zum 15.02.2019 an die Klimaschutzagentur Weserbergland gGmbH, z.Hd. Frau Anja Lippmann, HefeHof 8, 31785 Hameln, oder als PDF per E-Mail: lippmann@klimaschutzagentur.org

Göttingen, 07.02.2019: Projekttreffen „Klima shoppen – Göttingen genießt bewusst”

Die Planungen in unserem neuen Projekt „Klima shoppen – Göttingen genießt bewusst” schreiten weiter voran und erste Maßnahmen, wie die Einführung der Göttinger Klima-Karte sind für das kommende Frühjahr geplant. Um über den aktuellen Projektstand zu informieren und das weitere Vorgehen zu besprechen, laden wir alle interessierten Unternehmen aus der Göttinger Innenstadt für Donnerstag, den 07. Februar um 19:30 Uhr recht herzlich zu einem weiteren Projekttreffen in die Energieagentur (Berliner Straße 4, 37073 Göttingen) ein.

Was:   Projekttreffen „Klima shoppen - Göttingen genießt bewusst”

Wann: Donnerstag, 07. Februar 2019, 19:30 Uhr

Wo:     Energieagentur Region Göttingen, Besprechungsraum 2. Stock, Berliner Straße 4, 37073 Göttingen

Göttingen, 15.-17.02.2019: Baumesse Göttingen

Von Freitag, den 15.02.19 bis Sonntag, den 17.02.19 findet in der Lokhalle Göttingen die Baumesse 2019 statt. An einem gemeinsamen Stand mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen beantworten wir alle Fragen rund um die energetische Gebäude-Modernisierung und das Energiesparen im Haushalt. Die BesucherInnen erhalten eine unabhängige Kurzberatung und können weitere Vor-Ort-Beratungen vereinbaren. Außerdem haben die BesucherInnen die Möglichkeit, am Stand die Eignung ihres Hausdaches für Solarenergie zu überprüfen. Weitere Antworten gibt es in den Aussteller- und Expertengesprächen, die wir für die Baumesse organisieren: Programm (pdf)

Göttingen, 27.02. bis 03.04.2019: Bauherrenseminare mit der Architektenkammer

Zwischen dem 27.02.2019 und dem 03.04.2019 finden in Göttingen sechs Bauherrenseminare statt, die wir gemeinsam mit der Architektenkammer Niedersachsen veranstalten.

Folgende Themen erwarten Sie:

  1. Grundlagen des Bauens
    am 27.02.2019

  2. Kostenoptimiertes Bauen
    am 06.03.2019

  3. Energieoptimiertes Bauen
    am 13.03.2019

  4. Umbauen, Anbauen, Sanieren
    am 20.03.2019

  5. Barrierefrei (Um)Bauen
    am 27.03.2019

  6. Gartenplanung
    am 03.04.2019


Alle Veranstaltungen finden von 18 - 20 Uhr im Schulungsraum der VGH, Berliner Str. 2 (Erdgeschoss) in 37073 Göttingen statt. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich (E-Mail: info@energieagentur-goettingen.de, Tel.: 0551/38 42 13 10). Die Teilnahmegebühr pro Person und Abend beträgt 5,00 EUR und beinhaltet einmalig die Schulungsunterlagen.

Göttingen, 07.03.2019: NBauO Novelle 2019 - Überblick über die wesentlichen Änderungen in der Neufassung der NBauO und insbesondere die Neuordnung des Bauproduktenrechts

Die aktuelle Neufassung der Niedersächsischen Bauordnung, die zum 01.01.2019 in Kraft tritt, setzt den Reformprozess nach der vorgezogenen Landtagswahl fort. Themenschwerpunkte dieser Novelle sind die Neuordnung des Bauproduktenrechts, Barrierefreiheit und deren Förderung, etwa durch die Zulässigkeit von Aufzügen im Grenzab­stand, weitere Ergänzungen und notwendige Präzisierungen: Zum Beispiel bei der Definition von Sonderbauten, verfahrensfreien Vorhaben, Geltungsdauer von Abweichun­gen oder im Bereich der Ordnungswidrigkeiten.

Mit den Änderungen zu Bauprodukten und Bauarten wird das Urteil des Eu­ropäischen Gerichtshofs zu deutschen Zusatzanforderungen an harmonisier­te Bauprodukte mit CE-Kennzeichnung umgesetzt. Zukünftig wird die Eigenverantwortung der am Bau Beteiligten deutlich gestärkt. Das bedeutet, dass neben dem Bauherrn und dem Unternehmer auch Entwurfsverfasser und Bauleiter stärker in die Pflicht genommen werden. Sie haben beispielsweise bei der Ausführungsplanung, bei der Ausschreibung von Bauleistungen oder bei der Überwachung der Baumaßnahme den neuen Regelungen Rechnung zu tragen.

Insbesondere für die Bauaufsicht, aber auch z.B. für eventuelle zivilrechtliche Auseinandersetzungen kommt es zukünftig maßgeblich darauf an, welche Nachweise, Kennzeichnungen und Unterlagen vorzuhalten sind, um die Verwendbarkeit von Bauprodukten prüfen und belegen zu können. Den Teilnehmern wird daher ein praxistaugliches Verständnis der Materie und der Neureglungen vermittelt sowie Möglichkeiten zur Risikominimierung aufgezeigt.

Das Seminar widmet sich hierzu den wichtigsten Neuerungen der novellierten Nie­dersächsischen Bauordnung.

Datum: Donnerstag, 07.03.2019, 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: Energieagentur Region Göttingen e.V. (im VGH Gebäude)

       Berliner Str. 4, 37073 Göttingen

Anmeldung: www.fortbilder.de/veranstaltungen/registrierung/registrierung-architektenkammer-niedersachsen/veranstaltung/3272-nbauo-novelle-2019/termin/3347.html

Duderstadt, 12.03.2019: Veranstaltung: Mit der Kamera Wärmelecks an Wohnhäusern entdecken?

Inhalte: Vorstellung der Energieagentur Thermografie – Einsatzgebiete, Chancen und Schwächen
Anfassen und schauen – mit einer Wärmebildkamera im und ums Gebäude

Zielgruppe: für alle am Thema Interessierten

Termin: 12. März 2019 18:00 bis 21:00 Uhr

Referenten: M.Eng. Aaron Fraeter, Ingenieur für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen; Energieagentur Region Göttingen e. V.
Dipl.-Physiker André Heider, Energieeffizienzexperte und Energieberater

Teilnahmebeitrag: 25 € (für Mitglieder der Kreisarbeitsgemeinschaften 10 €)

Teilnehmerzahl: max. 20

Schulungsort: LEB Bildungszentrum Duderstadt Charlottenburger Straße 7 37127 Duderstadt

Anmeldung (bis zum: 25. Februar 2019): LEB Kreisarbeitsgemeinschaft Göttingen Telefon: 0551 82079-18 E-Mail: doris.warnecke@remove-this.leb.de

 

 

Rückblick

Alfeld, 27.11.2018: Abschluss-Netzwerktreffen im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

Nach dreijähriger Laufzeit mit Förderung durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle schließt die Energieagentur zum Ende des Jahres das Kommunale Energieeffizienz-Netzwerk Göttingen-Weserbergland ab.
Die Kommunen Adelebsen, Bovenden, Duderstadt, Friedland, Gieboldehausen, Gleichen, Hann. Münden und Rosdorf aus dem Landkreis Göttingen sowie Aerzen, Emmerthal, Hessisch Oldendorf und Salzhemmendorf aus dem Landkreis Hameln Pyrmont trafen sich zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch und wurden durch Beratungs- und Informationsangebote zur Umsetzung von Maßnahmen angeleitet. Durch nicht-investive Maßnahmen wie die Einstellung von Pumpen und Regelungen konnte der Betrieb von Anlagen unmittelbar optimiert werden. Die Auswertung von Energie-Berichten ergab Rückschlüsse auf die Entwicklung von Wärme-, Strom- und Wasserverbrauch. Im aufsummierten Mittel wurde im Betrachtungszeitraum eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 7 % erzielt. Die Energieagentur bietet den Kommunen weiterhin eine Unterstützung im Bereich des kommunalen Energiemanagements an.

Abschluss HAKS

Unser Qualifizierungsprojekt HAKS wurde im Oktober abgeschlossen. HAKS steht für „HandwerksAusbildung für Klimaschutz und ist eine Qualifizierungsinitiative, die seit dem Jahr 2016 für die Verbindung von Klimaschutz und gewerkeübergreifendem Bauen und Sanieren im Bauhandwerk steht. Das Projekt wurde gemeinschaftlich mit 4 weiteren Klimaschutzagenturen durchgeführt. Es wurden didaktische Konzepte zu 12 baurelevanten Themen entwickelt und umgesetzt. Über 600 Handwerkerinnen und Handwerker wurden durch das Projekt geschult.

Sie sind gefragt: Wir sind offen für weitere Terminankündigungen!

Wir würden gerne den Newsletter weiter öffnen und Ihnen als Kommunikationsplattform zur Verfügung stellen. Haben Sie auch Veranstaltungen, die thematisch zu den Themen passen, für die die Energieagentur steht und auf die wir in einem der nächsten Newsletter hinweisen sollten? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Newsletter-Ankündigung” an Léa Georges (E-Mail: georges@remove-this.energieagentur-goettingen.de)

Klicken Sie bitte hier, um Ihre Daten zu aktualisieren oder wenn Sie in Zukunft unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten.